auf dem Kohlhagen wird wesentlich durch die vielen Einzelpilger geprägt, die das ganze Jahr über still zum Kohlhagen kommen. Sie finden hier einen Ort der Ruhe und der Abgeschiedenheit, was vielen beim Gebet hilft. Des Weiteren liegt in der Kirche ein Buch aus, in das die Pilger und Pilgerinnen ihre Anliegen eintragen können. Diese Anliegen werden montags um 18.00h beim Rosenkranzgebet laut vorgelesen und mit allen Teilnehmern der Muttergottes weitergesagt.
Wir schätzen die Gesamtzahl der Wallfahrer, die nicht angemeldet zum Kohlhagen kommen, jährlich auf 25.000. In Gruppen angemeldet kommen rund 6.000 Pilger und Pilgerinnen jährlich zum Kohlhagen.
Besondere Wallfahrten sind jährlich die Treffen der Seelsorgeregion Siegerland-Südsauerland sowie regelmäßige Wallfahrten verschiedener Pfarrgemeinden. Anmeldungen zur Wallfahrt: Pfarrbüro oder Schwesternhaus